Sonntag, 30. März 2014

FKSA 2014 #4

Das Thema heute bei Cutiecakeswelt

Los geht’s! Die ersten Nähte sind gemacht. Ich bin schnell und überlege ein zweites Kleid.
Los geht`s bei mir auch...
 Aber da das Kleid ja im Prinzip (hoffentlich) schnell genäht ist, wird es geschoben!!! 
Ich bin Weltmeister im Schieben...! ;-)
Also hab ich noch an anderen Projekten weitergearbeitet!
Und das Wetter war ja auch soooo schön!!!
Zugeschnitten ist aber wenigstens schon, das war dieses Mal gar nicht so einfach...
Da ich im Moment sehr darauf achte in welchen Farben ich mir meine Klamotten nähe und kaufe. 
Orange steht mir nicht so gut, also wollte ich das in dem Oberteil relativ wenig orange drin ist. 
Aber die beiden Teile dann mittenrein legen ging auch nicht...!   
Der Rest musste ja auch noch auf den Stoff.
Aber es hat halbwegs geklappt! 

Hier sind die anderen Teilnehmer zu finden!
   

FJKA 2014 #4

Heute beim FJKA 2014: 

Zweiter Zwischenstand - Ermüdungserscheinungen, Passformmängel, die leidigen Ärmel und neue Motivation zur Zeitumstellung auf die Sommerzeit

Bei mir hat sich seit dem ersten Zwischenstand gar nicht so viel getan. 
Aufgrund zu vieler Projekte leidet jedes einzelne darunter! 
Auch dieses! 
Aber ich bin noch zuversichtlich, ich geb jetzt einfach ein bisschen Gas. 
Das Fotografieren des Strickteils ist auch sehr schwierig, bzw. nicht sehr schön,
 da die Jacke ja in Runden gestrickt wird,
 und ich das ganze wieder auf viele lange Nadeln verteilen müsste,
 und ich mir dieses spare. 

Ich habe auch einige Male echt geschwitzt! 

Irgendwie musste ich, damit das Ganze auch die richtige Form erhält, 
zwischendurch immer Maschen stilllegen. 
Dabei sind mir die Nadelstopper abgegangen, und habe die Maschen verloren und musste sie immer wieder aufnehmen!! Bei schwarz und mit 2 Garnen gar nicht so einfach.



Die Wolle allerdings strickt sich fantastisch, und ich freue mich schon auf mein flauschiges Jäckchen!


Sorry, es gibt erst wieder ordentliche Fotos wenn sie fertig ist. 

Natürlich geh ich später hier bei allen Anderen schauen,
 aber erst geh ich raus in die Sonne...
 das tolle Frühlingswetter genießen!

Donnerstag, 27. März 2014

Mein Kleiderschrank und ich #3

Hallo alle miteinander, 
nachdem ich letzte Woche fleissig war und brav meinen Keiderschrank sortiert habe,
kommt hier mein Beitrag zu "Mein Kleiderschrank und ich" 

Im Vorfeld hat Tessa uns ja neben der Sortiererei auch noch einige Frage gestellt, 
welche ich nun zu beantworten versuche.

War es leicht, den Kleiderschrank neu zu sortieren?
Hmm...!
Bei vielen Sachen ist es mir leicht gefallen:
 Shirts welche ich nur noch auf der Arbeit unterm Kasack angezogen habe, 
Klamotten welche eh demnächst nicht mehr tragbar gewesen wären...,
bei Einigen hab ich es auch wirklich eingesehen! :-)

 Einige schwereren Herzens:
tolle, schicke, orangelastige Teile!
 Klamotten welche mir zu klein sind! 
(wobei ich gestehen muss, ich habe einen Teil erstmal in einer Tüte beiseite gestellt! 
Die Hoffnung stirbt zuletzt!)

und bei einigen Wenigen hab ich es nicht geschafft! 
Dunkelbraun ist erstmal Bestandteil meiner Garderobe geblieben!
Ein dunkelorangefarbener, fast rostfarbener, selbstgenähter Cordblazer!
Ein orange/rotes Jerseykleid!

Das alles betraf aber nur meinen derzeitigen Kleiderschrank, wenn ich die Sommerkleidchen aus der Versenkung hole, werd ich diese auch erst kritisch beäugen, 
bevor sie auf den Bügel und in den Schrank kommen. 

Haben Dir dabei die vorher besprochenen Fragen geholfen?
Ja sehr, 
sonst hab ich immer nur Kleidung aussortiert, wenn sie nicht mehr passte oder halt nicht mehr schön war. Zum ersten Mal sind Argumente wie, ich glaub das steht mir nicht in den Prozess eingeflossen. 

Hast Du das Gefühl, Du näherst Dich Deinem Traumkleiderschrank?
Die Frage ist nicht so ganz einfach zu beantworten. 
Er ist auf jeden Fall aufgeräumter (fragt sich nur wie lange), 
durch die Sichtung ist er auch übersichtlicher, 
die schönen Teile welche ich gerne trage, 
muss man nicht suchen, sondern sind sofort sichtbar!








 Dies ist meine Negativ-Ausbeute! 
Ganz schön viel...!
Die Klamotten werde ich aber noch sortieren, in Müll, Altkleider und Flohmarkt!!



Zu der Frage welche Kleidungsstücke ich noch benötige: 
Ich hätte noch gerne eine schwarze lange Strickjacke, aber die ist schon in Arbeit..! 
Ansonsten lass ich mich gerne inspirieren, 
aber wirklich benötigen brauch ich, glaub ich, nichts!


Wie nun die anderen Mitstreiter beim Sortieren zurechtgekommen sind, kann man hier sehen!

Sonntag, 23. März 2014

Mein Kleiderschrank und ich (Teil 2)

Ich bin heute morgen  bei beswingtes Allerlei auf diese Kleiderschrankaktion beim Königskind aufmerksam geworden, und surfe nun schon den ganzen Tag in euren tollen Posts umher, nur unterbrochen von irgendwelchen Grübelaktonen meinerseits, wie es nun bezüglich dieses Themas um mich bestellt sei.
 Ich bin auf viele tolle Blogs und Inspirateionen gestoßen.
Nun am frühen Abend hab ich mich doch entschieden noch bei Euch einzusteigen, 
wenn auch verspätet erst beim zweiten Teil. 

Nun zu den Fragen die es zu beantworten gilt. 
Alles gar nicht so einfach!

Welches sind meine Lieblingsfarben? 
Meine Lieblingsfarbe ist eindeutig rot! Aber hier geht es ja um Klamotten. 
Also, ich liebe es schwarz und grau kombiniert mit knalligen Farben zu tragen. Hier vor allem rot, Beerentöne, lila und zur Zeit gelb. 
Von Orange lasse ich zur Zeit die Finger. Finde es aber immer noch toll. 
Blau und grün mag ich gar nicht (was nicht für Jeans gilt). 

Welche Farben stehen mir und welche sollte ich lieber vermeiden?
Ich war mal bei einer Vhs-Farbberatung (Kostenpunkt 35€), da wurde viel über Farblehre usw. erzählt und beispielhaft an einer Person eine Farbanalyse gemacht. Dann wurden Visitenkarten verteilt, und man konnte dann für weitere  Analysen einen Termin machen, bei dem natürlich weitere Kosten entstanden wären. Dies haben sich jedoch die meisten anders vorgestellt, und nachdem alle ihren Unmut geäußert haben, hat die Dame dann doch noch ein kurzes Statement zu jeder Person gegeben.  
Zu meiner Person hatte sie zu sagen, das sie auf den ersten Blick gedacht hätte ich sei ein eher seltener reiner Wintertyp, dann aber sich doch auf einen Herbsttyp entschieden hat. Natürlich mit der Option das dies erst eine ganz genaue Farbanalyse sagen könne.
 Nun ist es so, das ich bis dato alles getragen habe was mir gefiel.  
Aber ab diesem Zeitpunkt habe ich mal genauer aufgepasst. 
Wenn ich Komplimente erhalte, ich sähe besonders gut, gesund und strahlend aus, trage ich meistens rot, brombeer, pink usw. Bei Brauntönen oder orange passiert mir das nie, was mich zu dem Schluß kommen ließ das mir diese ersteren Farben besonders gut stehen würden. Und so hab ich mich in die Kategorie Wintertyp eingeordnet und meine Garderobe nach und nach dem angepasst.  
Vielleicht kann ich mich ja irgendwann doch noch zu der Investition einer professionellen Farbberatung durchringen.

Welche Muster trage ich sehr gerne?
Muster?? Hmm! Keine Punkte, Streifen oder ähnliches. Auch Klamotten mit Grafikmustern hab ich wenig. Aber ich muss sagen, ich mag Blumenmuster!! 

Welche mag ich, sind aber eigentlich zu verspielt, zu sportlich, zu schlicht, zu ausgefallen für mich?
Was den Stil angeht bin ich sehr unschlüssig, ich trage viele Kleider (bin ich dann verspielt?), allerdings zwingen mich meine Arbeit (Mit grünem Kasack und Laborschuhen sieht ein Kleid schon sehr seltsam aus. Auch farbige lange Ärmel oder farbige Hosen erinnern dann eher an Pippi Langstrumpf) in eher pragmatische und meine Art Urlaub zu machenmeist Wanderurlaub, in eher sportlichere Klamotten.
Ich finde mich da sehr inkonsequent und finde das nicht gut. 
Wie kombiniere ich Muster und Farben am liebsten?
Ich kombiniere Muster meist mit etwas schlichtem und Farben meist mit schwarz oder grau.


Die Frage welche mir, neben der Farbauswahl, schon lange am Herzen liegt, ist die Schnittauswahl. 
Da meine Figur nicht die optimalste ist, tendiere ich meist zu weiten Sachen. Meist Tunikas oder weite Strickjäckchen über etwas schmalerem.
Wenn ich mich nun einem Figurtypen zuordnen möchte bin ich unentschlossen. Bin ich nun mit den Maßen  102-96-113  ein A oder ein X. Für ein H bin ich glaube ich nicht groß genug (168cm). 
Mit anderen Worten ich habe zuviel Bauch und zuviel um die Hüfte. 
Mit den Kilos hab ich auch eine größere Oberweite bekommen, welche ich allerdings mag. 

Die nächste Aufgabe ist es, den Kleiderschrank zu sortieren. 
Das kommt mir sehr entgegen denn wie der Einblick in meinen Kleiderschrank verrät hat er es dringend nötig!








So, die tollen Posts durch die ich mich diesen Sonntag gewühlt habe findet ihr hier


FKSA 2014 #3

So, es ist mal wieder Sonntag und Zeit meinen Fortschritt zu präsentieren!
Das heutige Thema: 

Stoff da, Schnitt da.
 Brauch ich ein Probekleid oder bin ich mutig und nähe ohne? 
Wo gibt es Probleme? 
Reicht mein Stoff?

Bei mir ist  in Sachen Frühlingskleid nix gravierendes passiert!
Also hab ich auch nicht wirklich was zu präsentieren.
Denn am Donnerstag, als ich meinen kurzen Arbeitstag hatte, 
war soooo schönes Wetter,
 das ich in der Sonne gelesen habe, anstatt fleißig zu sein. 
Und an den anderen Tagen war immer irgendwas! 

Am Montag waren wir im Rahmen der LitCologne auf einer Lesung von Frank Schätzing 
zu seinem neuen Roman "Breaking News",
Mittwoch waren wir dann bei einer Show der Familie Malente,
Freitag lecker essen mit Freunden im Eddies
und gestern war ich in Dortmund auf der Creativa!!

Also volles Programm es war eine schöne Woche, nur wenig produktiv,
 aber immerhin habe ich mich für einen Schnitt entschieden. 
Es soll das berühmte Onion-Knotenkleid werden, 
mit frühlingshaften kurzen oder dreiviertel Ärmeln


Und mein Nähzimmer ist soweit aufgeräumt, daß ich auf dem Tisch zuschneiden kann!
Zwischenzeitlich dient der große Zuschneidetisch leider immer als Ablage für alles mögliche!

Also ist mein Stand: Stoff da, Schnitt da!
Auf ein Probekleid werde ich wohl verzichten. 
Probleme...???... wir werden sehen, müßte eigentlich ohne gehen!
Reicht mein Stoff?? = Ja, ich habe 2m, das müsste reichen!



Ob die anderen Mädels schon weiter sind als ich, könnt ihr hier bei cutiecakeswelt sehen!


Sonntag, 16. März 2014

FKSA 2014 Teil 1+2

Ich bin zwar zu spät dran, aber es ist irgendwie vorbeigegangen... 
Der Frühlingskleid(ungs) Sew along 2014 der von cutiecakeswelt und Mizoal organisiert wird. 
Hierfür schon mal vielen Dank!

Aber wenn ich darf würde ich noch gerne mitmachen!
In der letzten Woche hab ich im Teil 1 Folgendes verpasst: 

Vorstellung des Sew Alongs. Wie sieht der Plan aus. Habe ich schon einen Plan? Wohin will ich?

Auf die Schnelle hab ich nun versucht einen Plan für mein Frühlingskleid zu machen.

Diese Woche im Teil 2, welcher bei Mizoal verlinkt wird, ist das Thema:

Ich habe ein Schnittmuster, aber keinen passenden Stoff – zu Hilf, wo kaufen? 
Ich habe Schnittmuster und Stoff, es kann losgehen. 
Ich bin schon bissli gestrebt und beim Zuschnitt.

Ich bin durch den verspäteten Start noch nicht so ganz weit, aber einen Stoff habe ich schon!!
Nun muss ich noch einen Schnitt auswählen.







 Es ist ein Jersey 95% Polyester 5% Elastan bestellt bei Butti*nette. 


Die anderen Pläne bzw. Fortschritte bei den Frühlingskleidern kann man hier  bewundern! 

Mittwoch, 12. März 2014

12 von 12 im März 2014

Hallo, 
es ist mal wieder soweit, 
 ein Zwölter!!!

1) Wie immer an Wochentagen, beginnt der Tag mit der Arbeit!
Dienstbeginn um 7Uhr!
 Nur noch schnell umziehen!
 Passt!


2) Mittagspause, Leckereien in bunten Döschen!



3) 15:30 Uhr Feierabend, 
und auf dem Heimweg noch schnell in den Drogeriemarkt



4) Es ist noch hell, die Sonne scheint, ach, wie ich das vermisst haben. 
Draußen noch ein bisschen das Frühlingswetter genießen!



5)  Ich hab zwar heute kein Büchereidienst,
 aber muss trotzdem kurz dort vorbei, 
bei dem Wetter lass ich das Auto stehen.



6) in der Bücherei sind neu bestellte Bücher angekommen



7) Immer am 12. ist mein Audible-Tag, 
und da wir am WE liebe Menschen in Springe besuchen,
 brauchen wir noch Hörfutter für die Autofahrt. 



8) Apropos hören, mal sehen was es für Lesungen im Rahmen der LitCologne gibt. 
Vielleicht werd ich noch fündig!



9) Schnell ein neues Projekt anhäkeln....
 Der Rest ist für die Autofahrt am WE, von der ich eben schon sprach!



10) ... denn ich arbeite ja an meinem Frühlingsjäckchen!




11) der Göttergatte hat gekocht, und ich hab schnell Topfgucker gespielt!



12) Fast schon ein MUSS: meine derzeitige Lektüre



So, das war mein Tag! 
 Andere spannende Märztage findet ihr hier!



Sonntag, 9. März 2014

FJKA 2014 #3


Das Thema heute beim Frühlings Jäckchen Knit Along 2014

Erster Zwischenstand - Stolz auf den Fortschritt, Schwierigkeiten und Lösungen

Bisher läuft alles gut!!
 Und ich finde, ich bin einigermaßen gut in der Zeit!
Mit der schwarzen Wolle sieht man das Muster leider nicht ganz so gut, 
wie bei hellerem Garn!
Um die Jacke in voller Pracht betrachten zu können, 
musste ich das Ganze auf 3 Nadeln verteilen!
 Das Fotografieren war auch nicht ganz so einfach,
 meine Handykamera wollte gar nicht... mit der Nikon geht es, 
nun einmal mit und einmal ohne Blitz! 
Zufrieden bin ich mit den Fotos nicht, 
aber mit dem Zwischenstand meines Jäckchen schon:  Den Rücken bis hin zu den Armlöchern!








Also, wie weit die anderen Mädels so mit ihren tollen Jäckchen sind, kann man hier sehen!!





Dienstag, 4. März 2014

Karneval 2014!

Auch in diesem Jahr wurde das Kostüm für den Rosenmontagszug selber genäht!
Wir waren Kakteen!!
Das Ergebnis ließ einige unterschiedliche Interpretationen zu! 
Ich fand Bakterien auch sehr kreativ...!
Wir haben die Fantasie der Zuschauer durchaus angeregt!


 Der Schnitt war aus einem uralten Karnevalsheft von Diana-moden. 



auf das Hütchen haben wir dann doch verzichtet...!